Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wegen Covid-19 um ein Jahr verschoben

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 07.05.2020

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat entschieden den Bundesentscheid der 27. Wettbewerbsrunde in das Jahr 2023 zu verschieben, um allen teilnehmenden Bundesländern ausreichend Spielraum für die Durchführung der Regional- und Landeswettbewerbe einzuräumen.

Logo "Unser Dorf hat Zukunft"
Logo "Unser Dorf hat Zukunft"

Mit dem Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ setzt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gemeinsam mit den Ländern und Verbänden ein Zeichen für das Ehrenamt und ländliche Räume. Alle drei Jahre zeichnet das BMEL Dorfgemeinschaften mit bis zu 3.000 Einwohnern aus, die sich für ein attraktives und vielseitiges Leben in ihrer Heimat einsetzen.

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung von Covid-19 wurde der Regionalwettbewerb in Thüringen von 2020 auf 2021 verschoben. Der Landeswettbewerb wird dann 2022 stattfinden und 2023 der Bundeswettbewerb.
Der Wettbewerb wird in Thüringen vom Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft durchgeführt.