Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Thüringer LEADER-Mobil in Bad Blankenburg

Nachricht, veröffentlicht am 26.08.2021 von Doreen Handke

Die LEADER-Aktionsgruppe Saalfeld-Rudolstadt lädt für den 10. September 2021 ab 14.00 Uhr zu einer Infoveranstaltung mit dem Thüringer LEADER-Mobil an die Stadthalle Bad Blankenburg ein.

Seit 30 Jahren unterstützt die Europäische Union die Entwicklung ländlicher Räume mit Projektmitteln und Personalressourcen, die über den Regionalentwicklungsansatz LEADER zur Verfügung gestellt werden. LEADER Regionen nutzen die Chance, vor Ort eigene Zukunftsvisionen zu entwickeln und umzusetzen. Die Bandbreite LEADER-geförderter Vorhaben ist so vielfältig wie die ländlichen Räume, in denen sie angesiedelt sind.
LEADER Projekte werden auf der Grundlage einer eigenen, von Menschen aus der Region erarbeiteten Regionalen Entwicklungsstrategie ausgewählt. LEADER Maßnahmen binden Fördermittel aus dem EU-Strukturfonds ELER für die Regionen und beschäftigen sich mit Zukunftsthemen wie z.B. regionale Versorgung, Leben und Arbeiten auf dem Land, Mobilität, Dorfgemeinschaft und Ehrenamt, Kultur, Biodiversität und Energiewende. Doch es sind nicht nur die großen und kostenintensiven Vorhaben, die vor Ort wichtig sind. Oft sind es gerade kleinere Projekte, die in der Dorfgemeinschaft unmittelbar große Wirkung entfalten.
In der Veranstaltung möchte die RAG Saalfeld-Rudolstadt den Blick vor allem auf die Menschen hinter den Projekten richten, ohne deren Initiative, Engagement, Durchhaltevermögen und eigenen finanziellen Beitrag Fördermittel nicht zum Einsatz kommen würden. Sie gestalten die Zukunft der ländlichen Räume!
Rund um das LEADER-Mobil, das mit Impressionen von Thüringer LEADER Projekten im Gepäck in allen 15 Thüringer LEADER Regionen Station macht, möchte die RAG am 10.09.2021 Vorhaben und Projektträger der Region Saalfeld-Rudolstadt präsentieren, sich bei den Akteuren bedanken, zu neuen LEADER Projekten inspirieren und einen Ausblick in die nächste Förderperiode wagen.
Zu den Schwerpunkten der neuen Förderperiode wird das Regionale Leerstandsmanagement gehören. Die LEADER Aktionsgruppe hat als Kooperationspartner des Landkreises an einem Modellvorhaben für Raumordnung (MORO ‚Lebendige Regionen‘) mitgewirkt. LEADER Prozess- und Projektförderung soll dazu beitragen, Leerstand als Potential der Region zu aktivieren. Auch das geht nur gemeinsam mit den Menschen der Region!

Quelle: RAG Saalfeld-Rudolstadt

Zum Hauptmenü