Smart Villages - Förderung für Kommunen bei Digitalisierung

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 09.04.2020

Kommunen im ländlichen Raum, die Unterstützung und Inspiration bei der Digitalisierung suchen, können sich um eine EU-Förderung im Rahmen des "Smart Rural Projects" bewerben. Europaweit werden insgesamt 17 "Smart Villages" gekürt. Sie erhalten Begleitung und Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung digitaler Ansätze sowie die Gelegenheit, von anderen „Smart Villages“ zu lernen..

Digitale Lösungen spielen eine Schlüsselrolle, sind jedoch nur eines von mehreren Elementen neben anderen technischen und sozialen Innovationen. Die im Projekt gesammelten Erfahrungen sollen helfen, künftige EU-Initiativen besser auf die Bedürfnisse von Kommunen auf ihrem Weg zu „Smart Villages“ abzustimmen.

Das Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS) begleitet den Bewerbungsprozess in Deutschland. Die Bewerbungsfrist endet am 5. Mai 2020.

mehr Informationen, Bewerbungsformular, Ansprechpartner