Leader 2014-2020

Sanierung des Filmtheaters Bleicherode

Ein Projekt der RAG Südharz.

AdresseLöwentorstraße 15, 99752 Bleicherode
FörderperiodeLEADER 2014–2020
HandlungsfeldKunst und Kultur
Gesamtinvestition34.118,37 €
Summe LEADER-Förderung18.636,09 €
ProjektträgerHeimat- und Fremdenverkehrsverband Bleicherode, Regionalmarketing
Mehr Informationenkinobleicherode.de [extern]
Sanierte Außenfassade des Kinos, Quelle: Heimat- und Fremdenverkehrsverband Bleicherode e.V.
Sanierte Außenfassade des Kinos, Quelle: Heimat- und Fremdenverkehrsverband Bleicherode e.V.
Saal, kurz vor Fertigstellung der Sanierung, Quelle: Heimat- und Fremdenverkehrsverband Bleicherode e.V.
Saal, kurz vor Fertigstellung der Sanierung, Quelle: Heimat- und Fremdenverkehrsverband Bleicherode e.V.

Die marode Bausubstanz des 1936 erbauten Hauses stand zunehmend in der Kritik der Öffentlichkeit und erforderte Sanierungsmaßnahmen in Größenordnungen. Putz und Farbe an der Außenfassade waren großflächig lose und die Fundamente von Feuchtigkeit durchdrungen. Die Sanierung der Außenfassade war wichtig, damit sich das Haus wieder ansehnlicher ins Stadtbild integrieren konnte. Auch die Saaldecke war von Feuchtigkeitsschäden betroffen.
Mithilfe der LEADER-Förderung konnte das Filmtheater in den letzten Jahren ohne größere Schließzeiten und damit geringen Einnahmeausfällen technisch auf neuesten Stand gebracht werden. Die Investitionen umfassten neben der Gebäudesanierung auch die Umrüstung auf Digitaltechnik 2 D und 3 D, eine neue Leinwand und diverse kleinere technische Investitionen.

Durch diese Maßnahmen entwickelten sich die Besucherzahlen  positiv, Schulen, Kindergärten und Vereine sind treue Gäste. Das heutige Angebot ist breit gefächert und reicht von Filmen, Buchlesungen und Vortragsreihen bis zu Ausstellungen.

Erfreulicherweise konnte festgestellt werden, dass sich eine steigende Besucherzahl besonders aus dem Eichsfeldkreis entwickelt hat. Somit bietet das Kino in Bleicherode mit seinem Zusammenschluss von Kultur und Tourismus heute einen überregionalen Anlaufpunkt.