Leader 2014-2020

Safran – das rote Gold aus Altenburg

Ein Projekt der RAG Altenburger Land.

AdresseGeraer Str. 55, 04600 Altenburg
FörderperiodeLEADER 2014–2020
HandlungsfeldRegionale Produkte
Gesamtinvestitionca. 275.000,00 €
Summe LEADER-Förderung22.628,75 €
ProjektträgerW³ Wandel-Werte-Wege gGmbH
Mehr Informationenhttps://safran-macht-glücklich.de/
Ein echtes Regionalprodukt - Altenburger Safran, Quelle: Carsten Schenker
Ein echtes Regionalprodukt - Altenburger Safran, Quelle: Carsten Schenker
Altenburger Safranbier, Quelle: Carsten Schenker
Altenburger Safranbier, Quelle: Carsten Schenker

Im Jahr 1437 findet sich eine erste Erwähnung des „Crocus Sativus“ in Altenburg – und damit 70 Jahre vor den heute so berühmtem Spielkarten. In den Folgejahren wurde Safran in und um die Stadt angebaut und in großen Mengen bei den Feierlichkeiten des Residenzschlosses verbraucht.

Seit einigen Jahren wird diese alte Kultur wiederentdeckt: Safran wird wieder in Altenburg angebaut und verarbeitet. Im Herbst sind die violetten Blüten zu bewundern. Neben Spurensuche in Altenburgs Archiven entstanden auch umfängliche Versuchsanlagen und es wurden geeignete Mechanisierungsformen für den Anbau erprobt.

Nicht zuletzt kann bereits leckerer Safran in Honig und Bier mit Safran gekostet werden. Da Safran bekanntlich glücklich macht, wird Altenburg vielleicht bald die glücklichste Stadt Thüringens.