Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Leader 2014–2020

Her(R)bergskirche in Neustadt am Rennsteig

Ein Projekt der RAG Gotha-Ilmkreis-Erfurt.

Adresse
Kirchgasse 2
98701 Neustadt am Rennsteig
Förderperiode
LEADER 2014–2020
Handlungsfeld
Tourismus und Naherholung
Projektthema
Mobilität; Freizeitangebote; Kommunikation; Tourismus; Kultur
Gesamtinvestition
87.534,15 €
Summe LEADER-Förderung
58.488,36 €
Trägerschaft
Kirchgemeindeverband Neustadt-Altenfeld
Mehr Informationen
www.herrbergskirchen.org
Blick in die Her(R)bergskirche in Neustadt am Rennsteig, Quelle: Thüringer Landgesellschaft mbH
Blick in die Her(R)bergskirche in Neustadt am Rennsteig, Quelle: Thüringer Landgesellschaft mbH
Neu eingebaute Teeküche in der Her(R)bergskirche, Quelle: Thüringer Landgesellschaft mbH
Neu eingebaute Teeküche in der Her(R)bergskirche, Quelle: Thüringer Landgesellschaft mbH

Wenig genutzte Kirchen entlang des Rennsteiges sollen durch eine für die Region beispielhafte Öffnung sakraler Räume als Orte der alltäglichen Begegnung wiederentdeckt werden. Das Projekt der Her(R)bergskirchen bietet Gästen nicht nur die Möglichkeit einer ganz besonderen Unterkunft entlang des Rennsteiges, sondern auch die Gelegenheit, die vielfältige, regionale Natur- und Tourismuslandschaft kennenzulernen und mit den Akteuren/-innen vor Ort in Kontakt zu treten. Somit ergeben sich neue Perspektiven zur Nutzung und Belebung der regionalen Kirchengebäude. Außerdem werden neue Trägermodelle erprobt sowie frische Impulse für das gesellschaftliche und demokratische Zusammenleben in der Region gesetzt. Die Michaeliskirche in Neustadt am Rennsteig dient als Pilotprojekt für die Entwicklung weiterer Kirchen entlang des Rennsteigs zu Her(R)bergskirchen. Bereits seit 2017 können Gäste eine Übernachtung in der Neustädter Michaeliskirche buchen. Der Einbau notwendiger sanitärer Anlagen sowie der Teeküche in der Neustädter Her(R)bergskirche wurden über die LEADER-Förderung der RAG Gotha – Ilm-Kreis – Erfurt e. V. unterstützt. Um alle Bewohner/-innen miteinzubeziehen, geht dem Projekt „Her(R)bergskirchen“ in jeder Gemeinde ein Beteiligungsprozess voraus. Inzwischen existieren bereits weitere Her(R)bergskirchen in Tambach-Dietharz, Steinheid und Spechtsbrunn.

Zum Hauptmenü