Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Leader 2014–2020

Deutsch-Bulgarisches Kunst-Plein-Air

Ein Projekt der RAG Saalfeld-Rudolstadt.

Adresse
Groschwitz 1
07407 Rudolstadt
Förderperiode
LEADER 2014–2020
Handlungsfeld
Tourismus und Naherholung
Projektthema
Kultur; Tourismus; Kommunikation; Gemeinschaftsförderung
Gesamtinvestition
17.744 €
Summe LEADER-Förderung
11.534 €
Trägerschaft
Agrargenossenschaft Königsee e.G.
Mehr Informationen
leader-saalfeld-rudolstadt.de
Eines der entstandenen Gemälde, Quelle: RAG Saalfeld-Rudolstadt
Eines der entstandenen Gemälde, Quelle: RAG Saalfeld-Rudolstadt
Die jungen Künstler*innen, Quelle: RAG Saalfeld-Rudolstadt
Die jungen Künstler*innen, Quelle: RAG Saalfeld-Rudolstadt

Kern des transnationalen LEADER-Projektes war es, die Domäne Groschwitz als fruchtbaren Ort für Künstler*innen aus dem In- und Ausland zu präsentieren, den Erwerbszweig Agrartourismus zu stärken und nicht zuletzt eine neue Zielgruppe für den regionalen Tourismus zu erschließen. Auf dem Ferienhof Domäne Groschwitz wurden den jungen Künstler*innen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt und die Motivsuche in der Region ermöglicht. Zu Gast waren Studierende und Betreuer*innen der National Academy of Art in Sofia. Entstanden sind Kunstwerke, die Motive der näheren Umgebung des Ferienhofs und im Schwarzatal zeigen. Die Kunstwerke konnten zu einem großen Teil während der Finissage verkauft werden.

Die Projektidee entstand auf der Grundlage einer über Jahrzehnte gewachsenen Verbindung der Agrargenossenschaft Königsee nach Bulgarien. Der Betrieb hatte am Schwarzen Meer ein Ferienobjekt für seine Angestellten unterhalten. Trotz umfassender Veränderungen in Deutschland und Bulgarien in den 1990er Jahren ist der Kontakt nicht abgebrochen.

Auf der Grundlage des erfolgreich umgesetzten LEADER Projektes loten die RAG Saalfeld- Rudolstadt und die bulgarische LAG Municipalites Elena and Zlatariza die Möglichkeiten für ein weiteres transnationales Kooperationsprojekt aus. Zur Klärung der Modalitäten fand im September 2019 eine Reise von Vertretern der Thüringer LEADER Aktionsgruppe nach Bulgarien statt.

Zum Hauptmenü