>

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ - Countdown zum Anmeldeschluss läuft

Nachricht, veröffentlicht von Doreen Handke am 11.04.2017

Am 28. April 2017 ist Anmeldeschluss für den 26. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.

Logo "Unser Dorf hat Zukunft"
Logo "Unser Dorf hat Zukunft"

Die Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Birgit Keller ermutigt die Thüringer Dorfbewohner, ihr Dorf für den bundesweiten Wettbewerb anzumelden: „Das Mitmachen lohnt sich für die Dörfer. Neben den zu gewinnenden Preisen stärkt die Teilnahme am Wettbewerb die dörfliche Gemeinschaft, bietet Chancen neue Partner in der Region zu gewinnen und das eigene Dorf bundesweit zu bewerben.“

„Unser Dorf hat Zukunft“ ist eine bundesweite Bürgerinitiative und zu einem wichtigen Motor für die ländliche Entwicklung geworden. Der Wettbewerb unterstützt bürgerschaftliche Initiativen dabei, Projekte in den Dörfern zu realisieren.

„Eine Mehrheit der Menschen in Thüringen lebt auf dem Dorf und engagiert sich für die Gemeinschaft. Für eine nachhaltige Zukunft der Dörfer im Freistaat ist es wichtig, den Wandel im ländlichen Raum aktiv zu gestalten“, so Keller. „Bei dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ steht das gesamte Dorf im Fokus“, so Keller. „Es geht um Zusammenhalt, Engagement, das Ortsbild und die Nachhaltigkeit. Also alles, was ein lebens- und liebenswertes auszeichnet. Dass sich eine Teilnahme lohnt, haben die Thüringer Gemeinden Braunichswald und Kaltohmfeld 2016 bewiesen. Sie erhielten die Silberplaketten im bundesweiten Wettbewerb, haben den Freistaat gut vertreten und ihr Dorf bundesweit bekannter gemacht.“

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird in Thüringen vom Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft ausgeschrieben und durch die Akademie Ländlicher Raum Thüringen betreut. Schirmherr ist Ministerpräsident Bodo Ramelow. Bewertet werden unter anderem bürgerschaftliches Engagement, kulturelle Aktivitäten, Entwicklungskonzepte und das Gesamtbild des Dorfes.

„Unser Dorf hat Zukunft“ wird als Landeswettbewerb in zwei Stufen umgesetzt, auf Regional- und Landesebene. Die Gewinner nehmen anschließend für Thüringen am Bundeswettbewerb teil. 

Nach dem Aufruf zur Teilnahme werden im Jahr 2017 die Regionalwettbewerbe ausgetragen. Im Jahr 2018 findet der Landeswettbewerb statt, die Sieger werden danach bis zum 31. Dezember 2018 an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gemeldet.

Teilnahmeberechtigt sind alle räumlich geschlossenen Gemeinden oder Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohnern (allgemein mit „Dörfer“ bezeichnet). Anmeldeschluss für den 26. Landeswettbewerb ist der 30. April 2017.

Weitere Informationen unter www.thueringen.de/dorfwettbewerb

Quelle: Pressemitteilung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft

Siehe auch: